Online-Blackjack spielen

Blackjack gibt es seit vielen Jahren und es gehört mit zu den beliebtesten Kartenspielen. So ist es kein Wunder, dass es auch in lizenzierten Online-Casinos zu den Favoriten gehört. Online-Provider wie NetBet, Mr Green, LeoVegas und Rizk, um ein paar aufzuführen, haben dieses Spiel in verschiedenen Ausführungen im Angebot. Zocker können vom Desktop aus oder von unterwegs mit dem Handy das gefragte Kartenspiel zocken.

Registrieren um zu spielen

User, die sich in einem entsprechenden Online-Casino registrieren, können das komplette Spielportfolio nutzen. Die meisten Provider offerieren eine ansprechende Auswahl an Blackjack-Games. Werden bei der Registrierung alle persönlichen Daten sorgfältig angegeben, ist im Nu das kostenfreie Spielkonto eröffnet und Zocker können direkt verschiedene Blackjack-Versionen spielen. Spieler, die bei Royal Panda, 888 Casino, Interwetten oder Unibet an den Live-Tischen Blackjack spielen, können einen Blackjack-Bonus erwarten. Wer sich diesen sichert, kommt in den Genuss eines zusätzlichen Spiel-Guthabens.

Aber aufgepasst: Auch hier sind Bonusbedingungen zu beachten, an die sich Spieler halten müssen, um eine Auszahlung zu tätigen. Zudem kommt es gelegentlich vor, dass manche Zahlungsoptionen in Bezug auf die Umsatzbedingungen ausgeschlossen sind. Beim Willkommensbonus werden die Tischspiele meist nur mit fünf oder zehn Prozent gewertet, und das auch nicht bei allen Online-Providern. So wird bei Casumo ein Neukundenbonus von zehn Prozent im Live-Casino für Blackjack gewährt. Bei Betsson gibt es zehn Prozent für alle Blackjack-Spiele, außer Live-Blackjack. Spieler sollten sich daher genau informieren, bei welchem Provider sie sich anmelden.

Online-Blackjack spielen

Das Ziel beim Online-Blackjack ist es, nahe an die „21“ zu kommen. Beim Online-Blackjack spielt der Zocker gegen den Automaten. Und beim Live-Black gegen einen professionellen Live-Dealer.

Der Zocker erhält zwei Karten und der Live-Dealer nimmt sich eine Karte. Der Spieler muss anschließend entscheiden, ob er noch eine Karte ziehen oder seine Hand halten möchte. Es kann so lange eine Karte gezogen werden, bis der User nah an die 21 kommt, aber bitte nicht darüber. Hierbei zählt das Ass entweder „1“ oder „11“. König, Dame und Bube haben einen Wert von „10“, die restlichen Karten zählen entsprechend dem Zahlenwert.

Hat der Live-Dealer gezogen, werden die Hände verglichen. Ist die Hand des Dealers höher, gewinnt dieser. Ist die Hand des Spielers höher, gewinnt der Spieler. Sollte sich der Croupier überbieten, gewinnt der Spieler ebenfalls. Je nach Online-Casino können die Regeln etwas abweichen.

Blackjack für kleines und großes Budget

Im Online-Casino gibt es das Kartenspiel Blackjack in zig verschiedenen Varianten. Es stehen Games mit Einsätzen bereits ab zwanzig Cent zur Verfügung, die optimal für Neueinsteiger sind. Mit einem niedrigen Einsatz können sich Zocker mit dem Spiel vertraut machen können. Daneben gibt es die sogenannten Highroller-Varianten mit höheren Mindesteinsätzen. Für routinierte Zocker stehen bei Betsson Blackjack-Varianten mit Einsätzen ab zwanzig Euro bereit und mit einem Maximaleinsatz bis etwa 15.000 Euro.

Blackjack-Varianten

Je nach Online-Provider stehen mehrere Versionen des Kartenspiels zum Spielen zur Verfügung. Die beliebtesten Blackjack-Arten sind:

  • Single Blackjack
  • Multi-Hand Blackjack
  • Classic Blackjack
  • Atlantic City Blackjack
  • European Blackjack
  • Deutsches Blackjack
  • Double Exposure

Die genannten Blackjack-Arten sind nur ein Auszug. Viele Online-Casinos kreieren ihre eigenen Blackjack-Versionen, die sich meist nur geringfügig voneinander unterscheiden. Bevor sich ein Spieler jedoch den Automaten vorknöpft oder am virtuellen Live-Tisch Platz nimmt, sollte er die Etikette und die grundlegenden Regeln kennen. Die meisten Online-Provider stellen diesbezüglich einen kleinen Blackjack-Leitfaden bereit.